Die Zukunft wird nicht geschrieben.

Sie wird gebaut.

Innovation und Nachhaltigkeit stehen im Zentrum all unserer Bemühungen – für eine Welt, die gut für die Menschen und unseren Planeten ist. Denn wir wünschen uns eine nachhaltigere, intelligentere Welt für uns alle.

Nachhaltiger Bauen

Auf unserem Weg zur Klimaneutralität bauen wir eine grünere Welt. 
Teil unserer Bemühungen ist die Teilnahme an der UN-Kampagne „Business Ambition für 1,5 °C“ sowie die Setzung von ambitionierten Klimazielen bis 2030, die in der Industrie ihresgleichen suchen. 

Intelligenter Bauen

Wir wollen aus weniger mehr machen – für eine intelligentere Welt. Daher beschreiten wir ständig neue Pfade und verwenden innovative Technologien, um unseren Umstieg auf eine nachhaltige Wirtschaft zu beschleunigen.

 

Bauen für alle

Wir vernetzen Gemeinden und Gesellschaften auf der ganzen Welt.

Das beweisen die unzähligen transformativen Infrastruktur-Projekte, an denen wir beteiligt sind: Darunter sind Windparks, Eisenbahnen, U-Bahnen, Häfen, Brücken, Tunnel, Küstenschutz und viele mehr.

 

Nachhaltiger Bauen

Auf unserem Weg zur Klimaneutralität bauen wir eine grünere Welt.

Teil unserer Bemühungen ist die Teilnahme an der UN-Kampagne „Business Ambition für 1,5 °C“ sowie die Setzung von ambitionierten Klimazielen bis 2030, die in der Industrie ihresgleichen suchen. Unsere kreislauforientierten Baustoffe und Lösungen zeichnen sich bereits heute durch eine geringe CO2-Bilanz aus.
Derzeit recyceln wir jährlich 50 Millionen Tonnen Baumaterial und kommen so unserem Ziel von 100 Millionen Tonnen pro Jahr ab 2030 immer näher. Das macht uns zur zweitgrößten Recyclingfirma der Welt und wir treiben die Kreislaufwirtschaft stetig voran, indem wir aktiv daran arbeiten, Bauschutt und Abbruchmaterialien wiederzuverwerten. Dafür machen wir uns die außergewöhnlichen Eigenschaften von Beton zunutze, der immer wieder recycelt werden kann. Weil der Schutz unseres Planeten und die Bauvorhaben für unsere Zukunft Hand in Hand gehen.


Außerdem arbeiten wir gemeinsam mit gleichgesinnten Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt aktiv an über 20 Projekten zum Thema Carbon Capture and Usage bzw. Utilization, bei denen CO2gespeichert und weiterverwendet werden soll. Unser Leuchtturmprojekt ist „Carbon2ProductAustria“, kurz C2PAT, das wir in Österreich mit unseren Partnern OMV, VERBUND und Borealis umsetzen. Auch hierbei nehmen wir eine Vorreiterrolle ein und zusammengerechnet haben diese Projekte das Potential, 4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr einzusparen. Weil Recycling nur ein Schritt auf unserem Weg in eine nachhaltige Zukunft ist.

Wir bauen eine grünere Welt. Denn die Zukunft wird nicht geschrieben. Sie wird gebaut.

Intelligenter Bauen

Wir wollen aus weniger mehr machen – für eine intelligentere Welt. Daher beschreiten wir ständig neue Pfade und verwenden innovative Technologien, um unseren Umstieg auf eine nachhaltige Wirtschaft zu beschleunigen.

Wie? - Mithilfe der größten F&E-Abteilung dieser Industrie: In sechs Innovationszentren entwickeln 300 Forscher mithilfe von 1.500 aktiven Patenten nachhaltigere Baulösungen. 
So setzen wir modernste Technologien auf innovative Art und Weise ein, um aus weniger mehr zu machen. Beispiele für unseren zukunftsweisenden Einsatz von technischen Errungenschaften wie dem 3-D-Druck sind etwa unsere Projekte für bezahlbares Wohnen oder der Bau von höheren Windrädern, die bis zu 25 % mehr erneuerbare Energie generieren.

Und auch auf Firmenebene machen wir uns die Digitalisierung zunutze und verbessern unsere Abläufe in allen Bereichen. Von Kraftwerken über Logistik und Verkauf bis hin zu unseren Bauvorhaben wird dank neuester Technologien wie Sensoren, Drohnen, Datafizierung, künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen unsere Effizienz maßgeblich gesteigert.

Gemeinsam mit über 40 führenden akademischen Einrichtungen und unzähligen Start-ups sind wir Teil eines einzigartigen Ökosystems, das sich der Innovation und einem offenen Austausch verpflichtet hat. Denn gemeinsam können wir einfach mehr bewirken.

Wir bauen eine intelligentere Welt. Denn die Zukunft wird nicht geschrieben. Sie wird gebaut.

Bauen für alle

Wir vernetzen Gemeinden und Gesellschaften auf der ganzen Welt.

Das beweisen die unzähligen transformativen Infrastruktur-Projekte, an denen wir beteiligt sind: Darunter sind Windparks, Eisenbahnen, U-Bahnen, Häfen, Brücken, Tunnel, Küstenschutz und viele mehr.

Wir sind stolz, mit unseren Bauprojekten Gemeinden auf der ganzen Welt zu unterstützen, sei es durch leistbaren Wohnraum und Infrastruktur, optimierte Serviceleistungen oder an spezifische lokale Gegebenheiten angepasste Materialien. Dabei unterstützen wir auch Bauunternehmen mit Baumaterialien, Schulungen und Krediten.

Die Menschenrechte haben bei Holcim einen ganz besonderen Stellenwert, deshalb investieren wir jedes Jahr etwa 50 Millionen CHF in die Gemeinschaftsentwicklung auf der ganzen Welt. Die Projekte reichen dabei von Angeboten zur Aus- und Weiterbildung über die Entwicklung notwendiger Infrastruktur bis hin zum Zugang zu medizinischer Grundversorgung.

Denn wir wissen, dass unsere Mitarbeiter der Grund für unseren Erfolg sind. Sie stehen im Zentrum unserer Unternehmenskultur, die für Inklusion und Diversität steht. Uns ist wichtig, dass sich hier alle Menschen voll entfalten können, deshalb werden bei Holcim Weiterbildungen und lebenslanges Lernen aktiv gefördert.

Wir bauen eine Welt, die gut für alle ist. Denn die Zukunft wird nicht geschrieben. Sie wird gebaut.