Gartenmauer

Definition

Gartenmauern umschließen bzw. begrenzen das jeweilige Grundstück gegenüber Straßen, Gehwegen oder benachbarten Anwesen.

Daten und Fakten

Gartenmauern können mit Fertigteilen, die teilweise mit Beton verfüllt werden oder in Ortbeton ausgeführt werden. In jedem Fall muss der Beton den Umgebungsbedingungen, speziell Witterung und Frost standhalten. Im Falle von Gartenmauern, die in unmittelbarer Nähe zu Verkehrswegen errichtet werden, ist auch die Wirkung von Taumitteln zu berücksichtigen. Werden Gartenmauern in Ortbeton ausgeführt, sind neben Sichtflächen auch Fugen zu berücksichtigen, da Gartenmauern über gewisse Längen nicht rissfrei herstellbar sind. Diesbezüglich erforderliche Bewehrungen und Fugenabstände sind bei einem Fachmann (z.B. Baumeister) zu hinterfragen. Von der Produktion des Betons auf der Kleinbaustelle wird tunlichst abgeraten, da die erforderlichen Betoneigenschaften mit einer üblichen Mischmaschine nicht herstellbar sind.

Näherungsweise könnte folgende Rezeptur verwendet werden (Achtung: die Rezeptur ist nicht geeignet für Gartenmauern im Straßennahbereich, da die Möglichkeit des Kontakts mit Taumitteln besteht):

Um die Frostbeständigkeit der Gartenmauer zu gewährleisten, bestellen Sie Transportbeton:
C25/30/B2/GK16/F45

Im Straßennahbereich, um die Frosttaumittelbeständigkeit zu gewährleisten, bestellen Sie Transportbeton:
C25/30/B5/GK16/F45

Die anschließende Verdichtung des Betons erfolgt mit einem Flaschenrüttler (wenn kein Fließbeton).

Vorsicht

Es ist sehr schwierig, diesen Beton in gleichmäßiger Qualität und frost- bzw. frosttaumittelsicher auf der Kleinbaustelle herzustellen, daher sollte man ÖNORM-konformen Transportbeton bestellen.

Nachbehandlung

Zur Nachbehandlung des Betons diesen entweder mit Baufolie abdecken oder mit Wasser besprengen. Damit ca. zwei Stunden nach Betonierende beginnen auf die Dauer von mindestens drei Tagen (siehe auch Hinweise für die Nachbehandlung).

Produkteinsatz

Bei ca. 20° C: CEM II/B-M (S-L) 32,5 R DER ROTE® bzw. CEM II/B-M (V-L) 42,5 N DER TOPROTE®
> 10° C: CEM II/A-M (S-L) 42,5 N WT 38 DER SCHWARZE® oder
CEM II/A-S 42,5 R WT 42 bzw. CEM II/A-S 52,5 N WT 42 DER GRÜNE®
< 10° C: CEM II/A-S 42,5 R WT 42 DER GRÜNE®

Lafarge

Social Media

Ratgeber

Anwendungen von A-Z:

Lösungen von A-Z: