ELIN Motoren GmbH Weiz

Bauherr: ELIN Motoren GmbH
Fertigstellung: Jänner 2009  

Am neuen Standort in Preding/Weiz entstand innerhalb von 10 Monaten der neue Firmensitz der ELIN Motoren GmbH. An diesem Standort werden nun mehr als 430 Mitarbeiter beschäftigt. Das Werk wurde im Jänner 2009 übergeben und gilt als eines der modernsten Motorenwerke Europas.

Durch Lage, Form des Grundstücks und die Vorgaben der Produktionslogistik wurde eine L-förmige Bebauung für das Gebäude entwickelt. Die 240 m lange, vierschiffige Produktionshalle erstreckt sich über die gesamte Grundstückslänge. Im Osten findet die Halle mit der überdachten Zufahrt für Eisenbahn- und LKW- Zulieferung Ihren Abschluss. Westlich wird das Grundstück von der Bundesstraße begrenzt. An dieser Straße liegt der „Kopf“ der Anlage, das dreigeschossige Bürogebäude. Die Bürogeschoße sind als Großraumbüros mit Kommunikationszonen, mit einzelnen abgeschlossenen Führungskräftebüros und Besprechungszimmern konzipiert. Das Atrium und Lufträume die sich über die gesamte Gebäudehöhe ausdehnen sorgen für ein offenes Raumgefüge. Die Segel der straßenseitigen Süd und Westfassade sorgen für die haustechnisch notwendige Beschattung. Die Hallen- und Büroflächen umfassen eine Fläche von 22.000 m².

Das statische Konzept der Halle wurde aus der Notwendigkeit entwickelt, dass Kräne mit bis zu 80t Nutzlast alle Hallenschiffe, über die räumlichen Einbauten hinweg, durchfahren müssen. Die statischen und dynamischen Kräfte der Kranlasten werden über eingespannte Stahlbetonstützen in die Köcherfundamente abgeleitet.

Für den Bau des Firmenneusitzes von ELIN wurden 18.200 m³ Beton verbaut, das entspricht durchschnittlich ca. 100 m³ Beton pro Arbeitstag.

ELIN Motoren GmbH: http://www.elinmotoren.at

Lafarge

Social Media