Betonlastige Prüfungen

Prüfanstalt Hartl in Seyring

Die Hartl GesmbH, ein 1995 gegründeter 15 Mann-Betrieb in Seyring am Rande Wiens, ist eine der wenigen rein privaten akkreditierten Prüf- und Überwachungsstellen Österreichs. Neigungsgemäß dem konstruktiven Ingenieurbau zugewendet, ist die Hartl GesmbH "betonlastig". Neben dem weiten Bereich der Prüfungen und Überwachungen, die den Beton, Spritzbeton, die Gesteinskörnungen, Bindemitteln und Zusatzstoffen betreffen, hat sich die Hartl GesmbH in den letzten beiden Jahren überdies verstärkt in Theorie und Praxis der Mauerwerksfestigkeit gewidmet.

Fakten

HARTL Ges.m.b.H:
Staatlich akkreditierte Prüf- und Überwachungsstelle für das Bauwesen
2201 Seyring
Holz-Steiner-Straße 6
Tel.: 02246/4044
www.hartl-mpa.com

Tätigkeitsbereiche:

  • Beton, Keramik und Naturstein
  • Zement und Bindemittel
  • Grund- und Erdbau, Tragschichten, Recyclingbaustoffe
  • Zusatzmittel, Kunststoffe und Instandsetzungsmaterialien

Unser Tipp:
Die Materialprüfanstalt Hartl führt auch Beratungen z.B. bei Produktentwicklungen und Sonderbetonen sowie Schadensanalysen an fertigen Bauwerken durch.

Weiters führt die Hartl GesmbH Prüfungen im Zuge von Autoabahnen und Schnellstraßen durch (im Erdbau, für Zementstabilisierungen und für Betondecken). Ein relativ junges Gebiet der Tätigkeit betrifft die Instandsetzung von Beton und Stahlbeton (Produkte, Bauwerksuntersuchung, Instandsetzungskonzepte, Ausschreibungen, ÖBA).

 

Hartl GesmbH – Prüfanstalt mit Neigung zum konstruktiven Ingenieurbau

Außerhalb der Tätigkeit der Prüfanstalt steht dem Kunden der Hartl GesmbH auch ein Zivilingenieur und ein gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger zur Verfügung. Die Teilnahme von Mitarbeitern der Prüfanstalt in Normungsausschüssen und anderen Ausschüssen ist nicht nur für die Arbeit der Prüfanstalt erforderlich, sondern auch für die Bewertung der Kunden. Prüfen ist kein Lehrfach; die diesbezügliche Ausbildung wird zumeist von den Prüfanstalten selbst vermittelt. Der Leiter der Prüfanstalt, Dr. Gerhard Hartl, hat diese Ausbildung während seiner beruflichen Tätigkeit – Institut für Betonbau der Universität Innsbruck und Zementforschungsinstitut, Wien – immer im Auge. Bei der Instandhaltung von alten Bauwerken, zum Beispiel von Kirchen, hat sich die Materialprüfanstalt Hartl einen Namen gemacht: Schließlich profitiert das aufstrebende Unternehmen auch von der Sachverständigen-Tätigkeit ihres Chefs – denn das enorme Hintergrundwissen schafft entsprechenden Vorsprung.

 

Lafarge

Social Media